Ladersystem

Alles im Griff mit einem Lader

Der hohe Produktionsausstoss der Reishauer Schleifmaschinen stellt entsprechende Anforderungen an die Automation. Ladersysteme aus dem eigenen Hause erfüllen diese Kriterien und bieten dem Kunden Zusatzfunktionen, die den Produktionsprozess u.a. mit Vor- und Nachprozessmessungen noch sicherer und beherrschbarer machen.

Das Ladersystem bietet dem Kunden völlig neue Freiheitsgrade. Es kommt sowohl mit Scheiben- als auch mit Wellenteilen, vom kleinen Planetenrad bis hin zum schweren Achsantriebsrad zurecht. Aufgrund der hohen Flexibilität kann der Anwender auf zukünftige Produktionsanforderungen schnell reagieren. Diese Automation ist unabhängig vom Werkstückzuführsystem konfigurierbar (z. B. mit Bandspeicher oder Stapelzelle). Die Modularbauweise ermöglicht Zusatzfunktionen wie Zweiflankenwälzprüfung, Entgraten mit rotierenden Bürsten, Ölausschleudern, Laserbeschriftung, Kugelmassmessung, SPC, etc.

Standardausrüstung
3D-Portallader mit vier NC Servoachsen
spritzöldichte Abdichtung mit Ölrückführpumpe
Zugangstür mit integrierter NIO und SPC Werkstückablage
Bandspeicher
Zentralschmierungssystem für alle Linearachsen
Alle Rotationsachsen dauergeschmiert
Pneumatische Ausrüstung (Festo)
Kompaktes Design
Arbeitsbereich
Werkstückdurchmesser bis zu
260 mm
Traglastkapazität bis zu
5 kg
Positionierwiederholgenauigkeit
< 0.01 mm
Anzahl Achsen
4
elektrische Antriebseinheit der X/Y-Achsen mit Zahnriemen
elektrische Antriebseinheit der Z-Achse mit Zahnstange
elektrische Antriebseinheit der C-Achse mit Getriebe
CNC-Steuerung / Software
Siemens Sinumerik 840D SolutionLine
Siemens Sinumerik Handbediengerät HT 8
Siemens NC
Optionen
Technische Änderungen vorbehalten
Ölschleuder
Doppelgreifer
zusätzliche NIO Werkstückablagestation
zusätzliche SPC Werkstückablagestation
Messen des Aussendurchmessers
Werkstückkonturmaske
weitere Optionen auf Anfrage
Verschiedene Werkstückzuführsysteme
Verschiedene Konfigurationen des Bandspeichers
Stapelzellen
Fernwartung
Kundenspezifische Lösungen